Anmeldung
Gemeinschaftspraxis für Radiologie u. Nuklearmedizin 66955 Pirmasens · Pettenkoferstr. 22 Telefon 06331 - 51 56 0
Prof. Dr. med. Reinhard Kubale, Dr. med. Barbara Junk, Dr. med. Martin Rech, Oliver Schmidt, Dr. med. Christiane Pazolt, Astrid Wallscheid

Mammadiagnostik

Beschreibung

Die Mammographie ist eine Methode, um mit Röntgenstrahlen Brustkrebs frühzeitig zu erkennen. Brustkrebs kann Gewebeabnormalitäten oder Mikroverkalkungen verursachen. Mikroverkalkungen können nur durch eine Mammographie eingeordnet werden. Die Strahlenbelastung der Mammographie beträgt heute nur noch ein Zwanzigstel der Strahlenbelastung der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts. Die Mammographie ist die Basisuntersuchung des Brustkrebsfrüherkennungsprogramms (Mammographiescreening), das zwischen dem 50. und 69. Lebensjahr jeder Frau angeboten wird.

Untersuchungsspektrum

Mammadiagnostik einschließlich Mammasonographie und Kernspinmammographie

Standardaufnahmen (Mammographie in zwei Ebenen)

Ziel- und Vergrößerungsaufnahmen

Milchgangsdarstellung (Galaktographie)

Ultraschalluntersuchung mit hochauflösenden Schallköpfen

Ultraschallgezielte Stanzbiopsie

Kernspinuntersuchung der Brustdrüse mit hochauflösender Spule

Unsere Praxis ist eine von 4 Praxen in Rheinland-Pfalz mit einer Zulassung zur Durchführung von Kernspinmammographien bei gesetzlich versicherten Patienten. Eine solche Zulassung erhält nur, wer eine besondere ärztliche Qualifikation nachweist, die Untersuchung häufig durchführt und über die vorgeschriebene Geräteausstattung verfügt.

Unsere Mammographieaufnahmen werden in regelmäßigen Zeitabständen vom Qualitätsring Radiologie (QRR) begutachtet und entsprechen den Qualitätsanforderungen.

Vorbereitung

Eine besondere Vorbereitung ist im allgemeinen nicht erforderlich.

Patienten sollten nicht eingecremt sein.

Die Untersuchung sollte möglichst in der 1. Hälfte der Periode durchgeführt werden.

Bitte haben Sie Verständnis, daß während der Untersuchung die Brust kurzzeitig ausreichend komprimiert werden muss. Diese Maßnahme ist Voraussetzung für eine gute Bildqualität.

Ablauf

Für die Aufnahmen ist es erforderlich, die Brust zu komprimieren. Die Kompression ist wichtig, da

1. Die Aufnahmequalität und damit die Früherkennung von Mikrokalk deutlich besser ist.
2. Die Strahlendosis reduziert werden kann.

Bei unklaren Befunden oder bei jungen Frauen mit dichtem Brustdrüsengewebe werden zusätzlich Sonographie oder die KM gestützte Kernspintomographie durchgeführt.

Geräte

Mammographiegerät Mammographiegerät Lorad Selenia
(digitale Vollfeldmammographie)